Kategorie-Archiv: Allgemein

Weihnachtssport mit den Jüngsten

IMG_2567 IMG_2423 IMG_2469 IMG_2567Weihnachtssport mit den Jüngsten

Am 13.12.2017 fand in der Ofen-Stadt-Halle ein Sportevent der 7.Klassen statt, welches von ihren Paten der 10a und 10c organisiert wurde.

Die Paten begleiten ihre 7. Klassen nun schon einige Monate, sie kennen sich schon sehr gut und wissen, womit sie die Jüngsten begeistern können. Daraus entstand die Idee, für ein gemeinsames Sporterlebnis zum Jahresabschluss anzubieten.

So begann also der  Schultag am 13.12.17 für alle Teilnehmer mit einer ausgiebigen Erwärmung, um sich anschließend 3 Stunden  ausgelassen zu bewegen und sich spielerisch beim Fußball, Zweifelderball und Ball aus dem All zu messen. Abschließend fand noch ein Brennballturnier statt, aus dem jeder als Sieger hervorging, da alle Teilnehmer jede Menge Spaß hatten.

Am Ende erhielten alle TeilnehmerInnen eine Urkunde und ein kleines leckeres Weihnachtsgeschenk aus Schokolade, gesponsert von unserem Förderverein.

Die Paten Joenna, Lara, Fabienne, Isabell, Raphael, Maxi, Marvin, Sarah, Sean, Daniel, Lisa und Jorden bedanken sich bei ihren 7. Klassen, die voller Eifer und mit viel Spaß dabei waren.

Ein Dankeschön geht auch an die KlassenlehrerInnen der 7.Klassen, die uns bei unserem ersten großen Event ganz toll unterstützt haben, Frau Becker, für die schnelle organisatorische Umsetzung unserer Idee  und  Frau Jörn, die uns ganz kurzfristig die kleinen Geschenke besorgte.

Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutscht ins neue Jahr.

Eure Paten

 

Weihnachtsmarkt

Am selben Tag wie unsere Namensverleihung fand auch unser Weihnachtsmarkt statt. Ab der 5. Stunde wurde gebaut und geschmückt und um kurz vor 16 Uhr trudelten schon die ersten Besucher ein. Hatten wir am Mittag noch Regen, so zeigte sich Petrus am Nachmittag einsichtig und hielt die Tropfen zurück, bis der Weihnachtsmarkt vorbei war. Zu voller Stunde gab es immer ein Weihnachtsprogramm in der Cafeteria, eine Chance für alle, die bei den eisigen Temperaturen froren und sich aufwärmen wollten. Nein, das Programm war wirklich schön. Es gab Lieder, einen Tanz, ein Gedicht und ein Märchen, das die Lachmuskeln trainierte.

An der Stelle eine ganz großes Dankeschön an alle Lehrer, Schüler und Eltern,  die zum Gelingen des Marktes und des Programms beitrugen. Für alle Lehrer und Eltern, die draußen ausharren mussten, gab es am Montag nochmals eine Extravorführung. Und nicht nur an diesem Tag.

Am 13. und 14.12. trugen wir ein gekürztes Programm im Elisabethstift in Velten auf. Als Dankeschön gab es kleine Geschenke und Blumensträuße. Somit hatte sich die Arbeit gelohnt und wir hoffen, dass diese Tradition noch lange anhält.

IMG_2323 IMG_2346 IMG_2348 IMG_2406

Namensverleihung “Barbara-Zürner-Oberschule”

IMG_2273 IMG_2287 IMG_2289 IMG_2293Am 08. Dezember 2017, kurz vor dem Geburtstag Barbara Zürners, wurde unserer Schule der Name verliehen. Auf der Suche nach einem geeigneten Namen für unsere Schule waren wir schon eine ganze Weile. Es gab unterschiedliche Vorschläge: Märkische Oberschule, Richard- Blumenfeld- Oberschule u.ä. Der Name sollte zu uns passen. Den Vorschlag, Barbara Zürner, brachte ein ehemaliger Kollege, Herr Quade, in die Diskussion. Engagiert im Bereich Umweltschutz, tätig im Ort Velten…das passte zu uns, die wir seit Jahren den Naturlehrpfad in Velten pflegen und erweitern. Nicht weit davon wurde Barbara Zürner im Oktober 1997 überfallen und misshandelt. Sie lag vier Jahre im Koma, bis sie dann starb. Den Täter hat man bis heute nicht gefasst.- In ihrem Gedenken benannten wir schon unseren Naturlehrpfad nach ihr. Dies war der erste Schritt und der zweite folgte am 08.12. 2017. Jetzt hat unsere Schule endlich einen Namen.

Namensweihe

Endlich hat unsere Schule auch offiziell ihren Namen. Seit Beginn des Schuljahres melden sich Sekretärin, Schulleitung und Kollegen schon mit Barbara-Zürner-Oberschule Velten, was für einige Verwirrung sorgte. Aber heute wurde feierlich die Namensweihe begangen. In Anwesenheit von Frau Gisela und Herrn Kai Zürner wurde in einer feierlichen Zeremonie an Barbara Zürner erinnert und ihrer gedacht. Nichte und Neffe dieser bemerkenswerten Frau, die nicht auf die „olle Müllsammlerin“ reduziert werden darf, übergaben der Schule ein Portrait ihrer Tante, welches ihr Vater, ein bekannter Leipziger Künstler, von seiner Schwester angefertigt hat. Dieses Gemälde wird einen würdigen Platz in der Schule bekommen. Außerdem bekamen wir ein weiteres Schätzchen – einen Hefter mit Dokumenten, Zeugnissen, Briefen, Notizen aus der Feder von Barbara Zürner. Herzlichen Dank dafür. Diese Unterlagen werden uns helfen, noch weiter in das Leben von Barbara Zürner einzutauchen. Auch als Gast anwesend war Frau Kleinschmid, die uns sehr geholfen hat, das Leben unserer Namenspatronin zu recherchieren und durch sie bekamen wir auch den Kontakt zur Familie. Anwesend bei unserer kleinen Feierstunde waren Vertreter der 50Hertz Transmission GmbH, des Elisabethstifts, des Jugendklubs Oase, des Schulamtes, der Stadtverwaltung, die Schulleiterin der Linden-Grundschule, Elternvertreter, Herr Quade als ursprünglicher Initiator der Namensgebung und ich hoffe, ich habe niemanden vergessen. Danach ging es auf den Schulhof, wo schon die gesamte Lehrer- und Schülerschaft wartete. Leider spielte das Wetter nicht mit, denn gerade als Schulleiter und Bürgermeisterin ihre Reden zu Ehren der Namenspatronin hielten öffnete der Himmel seine Schleusen. Wir werten das mal als Freudentränen. Nachdem das neue Namensschild enthüllt wurde, kann nun auch jeder sehen, dass wir jetzt auch endlich einen eigenen Namen haben.

Ferienuni – Besuch bei unseren Bienen

Bevor unsere Bienen in die wohlverdiente Winterruhe gehen, bekamen sie noch einmal Besuch von interessierten Student/innen. Im Rahmen der Ferienuni in Velten boten Dr. Radtke vom Bieneninstitut in Hohen-Neuendorf und Dr. Reischel, der unser Bienenprojekt in der Schule als Sachverständiger begleitet, Kurse über die „Wunderwelt der Bienen“ an. Was lag da näher, nach theoretischen Exkursen einen Abstecher zum lebenden Objekt zu machen. Die „Student/innen“ schlüpften in die Schutzkleidung und besichtigten die Beuten. Am Mittwoch flogen die Bienen auch noch fleißig, da die Sonne schien und kamen mit gut gefüllten Pollenhöschen in ihren Stock zurück. Am Freitag blieben die Bienen lieber zu Hause, da es regnete.

Hoffentlich bekommen wir alle Völker über den Winter und haben im nächsten Jahr wieder eine reichhaltige Honigernte.

Endergebnis des Sponsorenlaufes

Das Endergebnis steht fest! Beim diesjährigen Sponsorenlauf der Barbara-Zürner-Oberschule Velten sind 3.400€ erlaufen worden. Der Dank gilt allen Spender/innen. Ich möchte keinen besonders hervorheben, denn die 1,00€- Spende ist genauso wertvoll wie die von 100,00€ oder mehr. Hauptsache, sie kommt von Herzen. Die Hälfte des Erlöses kommt wieder der Björn-Schulz-Stiftung zugute und die andere Hälfte wird für Schulprojekte verwendet. Noch einmal vielen herzlichen Dank an die Spender/innen und natürlich auch an die Spendensammler/innen.

Fair!cooking

IMG_20171016_113228 IMG_20171016_134544

Fair!cooking 2017

In diesem Jahr waren wir wieder mit vollem Einsatz dabei. Fair!cooking, das jährlich stattfindende Kochevent, ins Leben gerufen von Vincent Krawczyk, dem stellvertretenden Küchenchef eines Szene-Restaurants in Berlin, fand am 16. Oktober 2017 in der Jean-Clermont-Schule Oranienburg statt. Teilgenommen haben neben den Kochteams aus vier Oberschulen auch zahlreiche namenhafte Gastronomiebetriebe der Region Brandenburg sowie die IHK Potsdam, die die Teams während der Arbeit in der Küche genau beobachteten. Ziel des Wettbewerbes ist es, interessierten Schülern ganz praktisch Einblicke in die Arbeit in der Gastronomie zu ermöglichen und sie mit potenziellen Ausbildungsbetrieben zusammenzubringen.

Zentrale Aufgabe des Wettbewerbs ist die Vorbereitung, Zubereitung und ansprechende Präsentation eines Drei-Gänge-Menüs. Verwendet werden dürfen dabei von allen Teilnehmern nur die vorher festgelegten Lebensmittel. In diesem Jahr mussten alle Gerichte vegetarisch sein. Gar nicht so einfach! Das Menü der Barbara-Zürner-Oberschule bestand aus einem Flammkuchen mit Ziegenkäsen, Rosmarin und Honig als Vorspeise, selbstgemachten Kürbis-Ravioli mit Tomaten, Salbei und Walnüssen als Hauptgericht und einer französischen Schokoladentarte als Dessert. In etwas mehr als zwei Stunden Arbeit bereitete unser Team, bestehend aus Erik Ressel (10b), Tobias Gutschmidt (9a), Sebastian Brinkmann(9c), Tino Nawrotzki (9a) und Mourice Becker (9a) ein super Menü sowie die dazu passende herbstliche Tischdekoration vor. Im Anschluss wurden alle Gerichte von einer Jury aus Gastronomen probiert und bewertet. Besonders gelobt wurde unser Team für den fairen und respektvollen Umgang untereinander sowie ihren sauberen Arbeitsplatz während des Kochens. Alle fünf teilnehmenden Schüler haben die Barbara-Zürner-Oberschule super vertreten und ihr ganzes Können bewiesen. Toll gemacht!!! Mit dem 2. Platz sind wir überaus zufrieden und bedanken uns ganz herzlich für die tolle Unterstützung der Köche sowie für die neue Küchenausstattung, die jede teilnehmende Schule erhalten hat.

Im kommenden Jahr sind wir wieder dabei!

Frau Groschopp

 

 

 

Gremienarbeit auf der Webseite nachschlagen

Auf der letzten Elternkonferenz wurde vorgeschlagen, die Protokolle der Eltern- und Schulkonferenzen für interessierte Eltern, Lehrer und Schüler auf der Webseite der Schule zugänglich zu machen. Dieser Vorschlag wurde jetzt umgesetzt.

Sie finden die aktuellsten Protokolle im Menü unter “Gemeinschaft – Gremienarbeit” jeweils als Link auf eine PDF-Datei. Der Zugang ist Passwortgeschützt und verwendet das gleiche Passwort wie für den Vertretungsplan der Schule.
h.gorr

 

Jugend trainiert für Olympia- Leichtathletik WK II+III männlich am 27.09.2017

Wie in jedem Schuljahr fuhren unsere Jungenmannschaften zum Wettkampf “Jugend trainiert für Olympia” nach Löwenberg. Das Wetter spielte mit, es gab keinen Regen und somit waren die Bedingungen, bis auf die Temperaturen, in Ordnung. Bei diesem Leichtathletikwettkampf geht es um eine Mannschaftswertung. In verschiedenen Disziplinen treten die Schüler gegeneinander an , bekommen Punkte und am Ende gibt es eine Gesamtauswertung. Einzelne Schüler wuchsen hierbei über sich hinaus. Maxi erreichte 12, 36 s über 100m und Fabian platzierte den Speer bei 31,21 m, die drittbeste Weite in seiner Altersklasse und dabei wird die Disziplin Speer an der Schule nicht unterrichtet!  In der Wettkampfklasse III lief Tobias mit 2:19 min die schnellste Zeit über 800 m . Es war die letzte Disziplin und am Ende fehlten 2 Punkte auf die Drittplatzierten. Ja, der vierte Platz ist eben der undankbarste… Trotzdem möchten wir allen Schülern danken, die sich der Herausforderung gestellt und sich um Bestleistungen bemüht haben.

Zwischenstand Sponsorenlauf

Wie versprochen kommt heute der erste Zwischenstand unseres Sponsorenlaufes 2017.

Bis heute sind 2063,40 € eingegangen. Super! Vielen Dank an alle Spender.

Da bis jetzt erst 5 Klassen abgerechnet haben, wird sich der Betrag sicherlich noch erhöhen.