Archiv für den Monat: Juni 2014

Besuch in Frankreich im Mai

Wieder bei Freunden

Nun schon zum vierten Male fuhren 18 Schüler und zwei Lehrer der 1. Oberschule Velten nach Grand- Couronne.

In diesem Jahr war Manches neu: eine neue Direktorin und ein neuer Deutschlehrer. Die Schüler lernten aber auch viele Mitglieder des Partnerschafskomitees kennen, die an der Vorbereitung und Durchführung des Programms beteiligt waren.

Auf dem Programm standen Honfleur, Rouen, Giverny und natürlich Paris. Aber auch unsere Partnerstadt wurde den Schülern näher gebracht. So machten wir z. B. einen Ausflug zum Château de Robert de diable, ganz in der Nähe von Grand- Couronne, über das uns Nicolas die Geschichte erzählte. Ein Höhepunkt waren die Gärten von Giverny mit dem ehemaligen Wohnhaus von Claude Monet.

Interessant fanden die Schüler auch die Möglichkeit,  am Unterricht der französischen Schüler teilnehmen zu können.

Für den Sommer schmieden die Schüler bereits Pläne- es werden schon gegenseitige Besuche geplant!

 G. Herzog

DSC_0136

Ausflug nach Germendorf

Warten auf den Bus

Warten auf den Bus

 Da hat sich das Rollstuhltraining doch voll gelohnt! Zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit begleiteten einige Schüler/innen der Klasse 8b   im Rahmen des Projektes „Soziales Lernen“ die Bewohner/innen des Elisabethstiftes in Velten auf einen Ausflug in

den Tierpark nach Germendorf. Bei tropischen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein starteten wir am 11.6., das Wetter sollte uns jedoch

Hunger!

Hunger!

noch einen Streich spielen. Aber zuerst sah alles ganz gut aus. Nachdem die

Erste Pause

Erste Pause

Bewohner/innen

auf ihre Rollstühle und Begleiter aufgeteilt waren, zog die Karawane in Richtung Streichelgehege.  Am Gehege der Papageien, im Schatten, gab es die erste Trinkpause. Die ersten neugierigen und hungrigen (?) Tiere erkannten, dass es was zu holen gibt und nahmen erfolgreich Kontakt zu uns auf. Natürlich wurden sie mit Futter und Streicheleinheiten belohnt. Danach ging es

weiter – vorbei an den Äffchen, den lustigen Erdmännchen, den faulen Mangusten zum Pavillon, in welchem wir unser Mittagessen, bestehend aus  leckerem Kartoffelsalat mit Frikadellen einnahmen. Ein Lob und Dank an die Küche des Elisabethstiftes für das Mahl.  Nachdem wir gesättigt waren, ging es zurück Richtung Parkplatz, nicht ohne vorher noch einen Abstecher zur Eisbude zu machen, um ein leckeres Softeis zu genießen. Der Genuss wurde aber leider jäh unterbrochen, denn eine schwarze Wolke zog auf. Plötzlich begann es zu regnen, zu donnern, zu blitzen und der Wind war auch nicht zu verachten – das ganze Programm eben. Trotzdem kam keine Panik auf. Die Schüler/innen schoben ihre Schützlinge mit Bedacht zum Parkplatz, wo der Bus zum Glück auch nicht lange auf sich warten ließ. Alle waren froh, wieder ihre Plätze eingenommen zu haben und ab ging es nach Hause. In die strahlenden Gesichter der Bewohner/innen zu schauen, die den Ausflug genossen haben, war uns genug. Auch die Begleiter/innen aus dem Elisabethstift bedankten sich herzlich für die Hilfe der Schüler/innen und auch bei uns kam der Spaß an diesem Tag nicht zu kurz.

So weiches Fell

So weiches Fell

Mottowoche der 10.Klassen

Vielleicht wird es ja zur Tradition. Wie schon im letzten Jahr veranstalteten die 10. Klassen in der Zeit vom 02.-06.Juni eine Mottowoche. Oliwia hat ein paar Fotos zur Verfügung gestellt. Die Themen sind gut zu erkennen.

SAM_0310

SAM_0375

SAM_0365

 

 

Info zum Sportfest

Am 06.06. findet unser Sportfest der Leichtathletik statt. Zeitgleich werden wir die Schulmeisterschaft im Basketball durchführen. Dafür bildet jede Klasse eine Mannschaft, bestehend aus mindestens zwei Mädchen und drei weiteren Spielern. Vier Spieler  können als Ersatzspieler fungieren, so dass maximal neun Spielerinnen und Spieler eingeplant werden.

In der Leichtathletik gibt es den bekannten Dreikampf, Weitsprung, Kugelstossen und 60-m- Lauf. Die besten Schülerinnen und Schüler jeder Klassenstufe werden ausgezeichnet. Der Staffelwettkampf stellt einen weiteren Höhepunkt der Veranstaltung dar.

Für die 7. und 8. Klassen beginnt das Sportfest um 7.45 Uhr, die 9./10. sind um 10.15 Uhr an der Reihe. Alle Schülerinnen und Schüler erscheinen bitte im Sportzeug!

Für das leibliche Wohl sorgt der Förderverein. Es gibt Bratwürste und Getränke für 1 Euro. Also ein bisschen Geld mitbringen!

Sonne ist bestellt! Sonnencreme nicht vergessen! Sollte es dennoch regnen, läuft der Unterricht nach Plan!

Schüler, die aus ärztlicher Sicht nicht teilnehmen können, erscheinen um 7.45 Uhr und werden als Helfer an den Stationen eingeteilt!