Archiv für den Monat: Mai 2016

IMG_6486

Klassenfahrt der 10b

Vom 23.05. – 27.05.2016 fuhr die Klasse 10b nach Köln. Die Hinfahrt mit dem ICE verlief sehr friedlich und ruck zuck waren wir da. Das Hostel war auch schnell gefunden und die Zimmer wurden bezogen. Danach konnte die Stadt schon mal erkundet werden. Am Dienstag schipperten wir eine Stunde auf dem Rhein. Das Wetter sah erst einmal nicht so toll aus, aber zum Glück regnete es nicht, so dass wir alles sehen konnten, was es vom Fluss aus zu erblicken gab. Danach hatten die Schüler die Möglichkeit, dass Schokoldaenmuseum zu besuchen. Lecker war es, denn aus dem großen Schokobrunnen bekam jeder Besucher eine Kostprobe. Die Lehrer besuchten als Kontrastprogramm noch das Senfmuseum. Auch lecker. Am Mittwoch hatten wir einen interessanten, jedenfalls für einige ;-) , Stadtrundgang mit anschließender Domführung. Der Dom ist schon echt riesig und imposant. Dann war auch schon der Donnerstag angebrochen – Feiertag in Köln – Fronleichnam. Wir hatten aber das Vinylmenü im Hard-Rock-Cafè gebucht und nahmen nicht an der Prozession teil. Im Anschluss pilgerten wir über die Hohenzollernbrücke mit ihren (gefühlt) Millionen Liebesschlössern zum Köln Triangle – einem Aussichtsturm. Bei strahlendstem Sonnenschein hatten wir einen tollen Blick über die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten. Am Freitag ging es dann voller Eindrücke und müde bis zum Abwinken nach Hause und dann war erst einmal schlafen angesagt. Alles in allem war es eine gelungene Fahrt und ich bedanke mich bei den Schüler/innen, dass es auch für uns Lehrer nicht zu stressig war.

Drachenbootrennen

Drachenboot3Drachenboot11Drachenboot9Drachnboot7Am 21.Mai startete eine Mannschaft aus Schülern, Lehrern und Eltern beim Hafenfest von Velten. Als “RosaRasa” ging unsere Schule an den Start. Viel Hoffnung machten wir uns nicht, denn mit dem Rugbyclub, dem Marco Schulzeteam und dem FC 98 Hennigsdorf erwarteten wir starke Gegner, gegen die wir keine Chancen hatten. Um so glücklicher waren wir, als nach dem ersten Lauf feststand, dass wir die beste Zeit gefahren sind. Am Ende mussten wir uns aber doch dem FC 98 geschlagen geben und gingen mit dem “Silberboot” nach Hause. Ich bedanke mich bei allen, die bereit waren, in unserem Team zu starten:

Lehrer: Herr Rippl, Frau Schröter (+ Mann), Frau Palm, Frau Szabò

Eltern: Frau Liebenrodt, Frau Malsch/ Betreuerinnen: Frau Hanusch, Frau Rosin

Schüler: aus der 10a Celine, Anthony, Maurice, Max, Tim / aus der 10c: Luis, Anton, der für die Namensgebung zuständig war, Leonard, Chantal, Kim (+ Max) / aus der 9a: Marlon/ aus der 8a: Michelle, Raphael

 

Ehemaligentreffen am 24.Juni

Alle zwei Jahre findet auf dem Schulhof das Ehemaligentreffen statt. Immer zwischen den Vorrundenspielen und den Achtelfinals einer Fußballmeisterschaft liegt ein freier Freitag, an dem wir in die Schule einladen. Von 17.00- 21.00 Uhr ist Zeit zum “Klönen und Schnacken”. Das Gasthaus “Zur Waage” bietet Grillfleisch und Getränke an. In der Hoffnung auf schönes Wetter und viele Schüler und Lehrer, die mal wieder Lust haben, über alte und neue Zeiten zu plaudern, freue ich mich auf das Treffen.

A.Becker

Bereits ein kleines Jubiläum- Schüler in der Partnerstadt Grand-Couronne

Frankreich1

Es war im Jahr 2008- da fuhr zum ersten Mal eine Gruppe Französisch lernender Schüler unserer Schule in die  Partnerstadt Veltens, nach Grand- Couronne. Einen regen Familienaustausch gab es schon sehr lange, nun sollte auch eine regelmäßige Schülerbegegnung entstehen! Begleitet von Frau Becker und mir machten sich also gut 20 Schülerinnen und Schüler auf die lange Reise in die Normandie. Ich kann mich noch gut an einige von ihnen erinnern: da waren Svenja, Pia, Angelina, Sandra, Natascha, Oliver, Julia, Kathrin, Dennis, Dustin… und einige andere. Das Gastgeschenk waren damals Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht, die uns Frau Ermitsch zur Verfügung gestellt hatte.

Die jungen Frauen und Männer von damals sind schon lange nicht mehr an unserer Schule- doch die Schülerbegegnung gibt es noch heute!

 

Vom 19.04.- 26.04. weilte wieder eine Gruppe von 19 Schülern in Grand- Couronne, begleitet wurden sie von Frau Szabó und von mir .Der Start am Anfang des Schuljahres verlief etwas holperig, da in Grand-Couronne der Deutschlehrer die Schule gewechselt hatte und die neue Deutschlehrerin gesundheitliche Probleme hatte. Aber dann fand sich Mme Bibes, bereits eine gute Bekannte von uns, die die mit ihrem Team die Vorbereitung und Organisation in die Hände nahm. Heraus kam wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm: Rouen, Dieppe und natürlich die Hauptstadt Paris, Sport, Kino, Tanz… es war alles dabei.

Die deutschen Schüler konnten auch wieder am Unterricht der französischen Schüler teilnehmen: hierbei machten sie eine aufregende Entdeckung- an den französischen Schulen ist es in den Pausen nicht gestattet zu essen und zu trinken. Das ist ein Erlass des französischen Ministers für Gesundheit! Vielleicht ist das ein Grund, weshalb es in Frankreich weniger dicke Kinder gibt (10%) als in Deutschland (21%).Das Mittagessen wird in der zweistündigen Pause in der Kantine der Schule oder zu Hause eingenommen. Dann geht der Unterricht weiter!

Sehr herzlich wurden wir vom Bürgermeister, Patrice Dupré, Vertretern der Stadt und des Partnerschaftskomitees willkommen geheißen. In seiner kleinen Ansprache betonte M. Dupré mehrfach die Wichtigkeit solcher Begegnungen, gerade für Jugendliche und gerade in der heutigen Zeit.

 

Auch wenn ich dieses Jahr das letzte Mal die Schüler unserer Schule begleitet habe, bin ich sicher, dass im nächsten Jahr die französischen Schüler ebenso herzlich aufgenommen werden wie wir es im April erfahren haben.

 

G. Herzog              

 

Jugend trainiert für Olympia Fußball

Am 27. April 2016 nahm eine Schulauswahl (WK II) der 1. Oberschule Velten am Kreisfinale Fußball des Wettbewerbes Jugend trainiert für Olympia teil. Die Bedingungen waren an diesem Tag für alle Akteure nicht optimal. So kämpften unsere Spieler zum einen gegen Schnee und Graupelschauer und zum anderen gegen teils übermächtige Gegner. Folgerichtig war nach der Vorrunde für die Mannschaft der OSV Schluss, jedoch hat sich das Team im Laufe des Turnieres durch Fairness und FairPlay bis zum Schlusspfiff und darüber hinaus ausgezeichnet. Habt Ihr toll gemacht – Respekt. Lohn war ein 9. Platz.

 

Am 11.Mai 2016 startete die Schulauswahl der WK III zum Fußballkreisfinale. Ein Sieg gegen Löwenberg reichte in der Staffel nicht aus, denn das Gymnasium Glienicke und das Gymnasium Velten, die späteren Finalisten, schlugen unsere Mannschaft. Dennoch möchten wir uns bei allen Teilnehmern bedanken, die unsere Schule würdig bei dem Wettkampf vertreten haben.